Malediven 24

Urlaub im Paradies

Schnorcheln auf den Malediven

Schnorcheln Malediven

Schnorcheln auf den Malediven

Wegen der flachen Lagunen zwischen Hausriff und Insel eignen sich die Malediven nicht nur für Tauchanfänger, sondern auch bestens für Schnorchler. Bereits in diesen strandnahen Bereichen findet man farbenfrohe Korallen und faszinierende Fischschwärme.

Die Strömung ist hier so gut wie nicht vorhanden, das Wasser daher klar und ruhig. Besonders gute Bedingungen bieten die runden oder ovalen Spiegelei-Inseln. Auf große Raubfische werden Sie hier nicht stoßen, möglicherweise aber auch Stachelrochen, die sich im Sand vergraben. Vorsichtig sollten Sie also trotzdem sein. Ideale Bedingungen zum Schnorcheln


Ideale Bedingungen zum Schnorcheln

Es herrschen also ideale Bedingungen, um die Unterwasserwelt der Malediven auch ohne Tauchschein und schwerer Ausrüstung zu entdecken. Das Schnorchel-Equipment können Sie von daheim mitbringen oder einfach in den Ressorts ausleihen. Meist werden Ausflüge zu besonders schönen Revieren angeboten.

Es gibt zwar einige Dinge, die man beim Schnorcheln beachten sollte (z. B. Druckausgleich, T-Shirt gegen den Sonnenbrand), aber wenn man diese beachtet, wird man gerade auf den Malediven unvergessliche Unterwasser-Entdeckungen machen können.

Zu den im flachen Wasser beheimateten Fischen zählt neben dem Stachelrochen auch der Röhrenaal. Er schaut nur mit seinem Vorderleib aus dem Boden und jagt Plankton. Wenn es gefährlich wird, verschwindet er schnell im Sand. Garnelen und Grundeln sind weitere Lebewesen, die Schnorchlern begegnen können. Durch das flache Wasser kann man oft auf den Riffen laufen und sich dabei an ihnen erfreuen.


Korallenriffe, Fische, Hummer und Kraken

Nicht selten kann man beim Schnorcheln bis zur Kante des Hausriffs schwimmen. Hier warten farbenfrohe Korallenstämme. In den von ihnen gebildeten Höhlen leben diverse Tierchen wie Schnecken, Hummer und Kraken.

Einige Inseln eignen sich besonders gut zum Schnorcheln. Dazu gehören Reethi Beach im Baa Atoll, Bandos, Eriyadhoo und Ihuru im Nord Male Atoll sowie Angaga, Vilamendhoo und Machchafushi im Süd Ari Atoll.